Der Glasfaserausbau beschäftigt auch das bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat

Wie man zur Zeit in den aktuellen Ausgaben der Amtlichen Mitteilungsblätter der Gemeinden lesen kann, beschäftigt der Glasfaserausbau auch das ayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat.

So findet sich beispielsweise auf der Titelseite des Haibacher Mittelungsblatts 43/2019 vom 24.10.2019 (PDF) ein Beitrag. Die vollständige Presseerklärung mit der Aussage von Finanz- und Heimatminister Albert Füracker findet sich im Pressebereich der Deutschen Glasfaser:

WESPE mit Lichtgeschwindigkeit: Kommunale Allianz Westspessart geht mit Deutsche Glasfaser in die digitale Zukunft

Interessant sind hierbei diverse Zahlen:

  • „Wenn die Nachfragebündelungen in allen Gemeinden erfolgreich sind, können so etwa 12.000 Glasfaseranschlüsse ausgebaut werden.“
  • „…insgesamt bis zu 20.000 Glasfaseranschlüsse pro Monat…“
  • „…seit drei Jahren aktiv und hat bis dato in etwa 70 Gemeinden in 12 Kreisen knapp 60.000 Glasfaseranschlüsse in Bau oder Vorbereitung – 20.000 zusätzliche sind darüber hinaus bereits anvisiert.“
  • „Aktuell werden rund 50.000 km vom Freistaat geförderte Glasfaserleitungen in Bayern neu gebaut.“
  • „Seit 2018 ist Deutsche Glasfaser als FTTH-Anbieter mit den meisten Vertragskunden marktführend in Deutschland.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.